Rückblick Hamburg

Im City Sporthafen Hamburg liegt man zwar nicht ruhig, dafür jedoch in absolut zentraler Lage mitten in Hamburg. Neben unzähligen Kilometern zu Fuß, kreuz und quer durch Hamburg, hatten wir mit unseren Freunden Gudrun und Ingo eine Top Zeit hier.

Begonnen hatten wir am Freitag unsere Erkundungstour in der Speicherstadt, weiter über die Hafencity und den Besuch der Elbphilharmonie zur Stadtmitte mit ihren Einkaufspassagen und den Jungfernstieg. Am Samstag dann der Besuch der St. Pauli Landungsbrücken, dem alten Elbtunnel, einer Hafenrundfahrt (für Arme) mit den öffentlichen Fähren zum Fischessen in einer Fischbude an der Große Elbstraße. Danach mit vollen Bäuchen weiter in Richtung Große Freiheit und Reeperbahn mit dem Besuch einiger bekannten Kneipen wie „Die Ritze“ und „Zum Silbersack“. Nach dem Absacker an den Landungsbrücken im „Astra Garten“ fallen wir todmüde in die Koje und werden kurz darauf durch ein gigantisches Feuerwerk im Hafen wieder aufgeweckt. Hier ist rund um die Uhr etwas los !
Der Sonntag begann recht früh mit dem Besuch des Fischmarks und seinen einzigartigen Marktschreiern. Hier kann man doch das eine oder andere Schnäppchen machen. Gegen Mittag war der Besuch des Michels und des botanischen Gartens „Planten un Blomen“ sowie das Alsterufer dran. Dieses Wochenende wird auch der größte deutsche Triatlon „Hamburg Wasser“ in Hamurg ausgetragen, wo wir uns auch einige Zeit an den Wechselstellen und im Ziel aufgehalten haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Trotz dem kühlen Wetter mit einzelnen kleinen Regenphasen hatten wir doch eine tolle und erlebnisreiche Zeit und freuen uns nun auf morgen, wo wir definitiv nicht mehr so viel gehen müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.