Blindleia

Blindleia ist eine Binnenwasserstrasse, die sich über 20 km südwestlich von Lillesand zwischen den Schären und dem Festland dahinzieht. Gleich an der nordöstlichen Einfahrt erwartet uns eine Brücke mit 19 m Durchfahrtshöhe. Reicht uns gerade mit 50cm Sicherheitsreserve.

Zudem ist der Blindleia Wasserweg auch noch stark frequentiert, besonders zur Ferienzeit und am Wochenende. Wir können dies nur bestätigen, vor allem sind hier die Motorbootfahrer in der Überzahl.

Unser Abstecher hierher war es trotzdem wert. Eine gigantische Landschaft mit noch schöneren Häusern und Hütten direkt am Wasser.

Bei so manchen Engstellen waren wir dann auch ganz froh, wenn gerade mal kein Gegenverkehr aufkam. Trotzdem muss man ständig wachsam sein um gerade an den breiteren Stellen die Fahrrinne zwischen den Felsen zu finden.

Der Rest der Stecke hatten wir dann wieder außerhalb des Schärengürtels zurückgelegt. Inzwischen hatte der Wind auch auf 5-6 Bft. aufgedreht und wir laufen teilweise über 7 kn nur mit dem Vorsegel. Eigentlich wollten wir bei der Insel Torsoya in Lee vor Anker gehen, doch selbst im Windschatten bläst es uns für eine ruhige Ankerbucht zu stark. Also zogen wir weiter in die Schären hinein. Bei Stangenes haben wir dann ein geeignetes Plätzchen gefunden. Sofort kam auch ein Anwohner mit dem Boot und machte uns auf die in der Bucht verlaufenden Unterwasserstromkabel aufmerksam. Also noch einmal um 2 Bootslängen verholen um von dem Unterwasserkabel frei zu sein.

Auch andere genießen die Ankerbucht unter der Palme.

0