Marina Lagos

Wir kamen in der Nacht um 4 Uhr in Lagos an und haben vor dem Hafen geankert.

Durch die vielen Lichter der Stadt war die Zufahrt zur Marina nicht eindeutig auszumachen. Das Marina Office, von welchem aus eine Fußgängerbrücke geöffnet werden muss, hat sowieso bis 09:00 UTC geschlossen.

Ausgeschlafen verließen wir den Ankerplatz gegen 11 Uhr. Der Weg zur Marina führt durch einen Kanal mitten durch die Stadt.

Nach der Anmeldung wurde für uns die Brücke geöffnet und wir konnten zu unserem zugewiesenen Liegeplatz fahren.

Da das Sturmtief Sabine auch hier zu spüren ist, zwar ohne Wind dafür mit Regen, legten wir einen Putz- und Entsalzungstag für Kirke ein. Wenn dann morgen die liebe Sabine durchgezogen ist und die Lieben Zuhause belästigt, werden wir uns die Stadt Lagos vornehmen.

0

2 Gedanken zu „Marina Lagos“

  1. Wie gut, dass die liebe Sabine euch nicht länger belästigt. Bei uns werden Schulen geschlossen und die Bahn empfiehlt Mo bis Mi keine unnötigen Fahrten zu unternehmen. Lasst es euch gut gehen. IundJ

    1. Hallo Ingrid,
      wird in Süddeutschland hoffentlich nicht ganz so schlimm werden, in Norddeutschland dagegen bestimmt ungemütlich. Wir sind auf jeden Fall froh von der Westküste Portugals weg zu sein, da es dort wegen der Wellen für die nächsten Wochen wenig Chancen gegeben hätte voranzukommen. In der Algarve ist dagegen alles gut.
      Grüssle
      H&R

Kommentare sind geschlossen.