Cayo Cochino Menor

Seit 2003 ist das Gebiet der Cayos Cochinos ein Meeresschutzgebiet. Die Riffe gehören zum zweitgrößten Barriereriff der Welt. Das Mesoamerikanischen Barriere Riff erstreckt sich von hier über Belize bis nach Mexiko. Auf der Cochino Menor befindet sich die Ranger-Station, von der aus die Beobachtung und Forschung am Riff betrieben wird.

Bei Windstille und spiegelglattem Meer war es heute leicht, die zwei Seemeilen von unserem Ankerplatz zur Cochino Menor mit unserem Dinghy zurückzulegen.

Auffallend war, dass der gesamte Bereich der Rangerstation menschenleer, dafür aber blitze black geputzt war.

Den Leguanen schien es zu gefallen, denn egal wo wir hinkamen, trafen wir die wenig scheuen Tiere an.

Nachdem wir auch im Besucherzentrum niemanden angetroffen hatten, waren wir froh am Kiosk etwas zum Trinken kaufen zu können.

Nur am Landungssteg war stetiges Treiben. Hier wurden ständig Lanchas mit Palmwedel und Holzstangen beladen.

Beim genaueren Betrachten der Helikopter erkannten wir schnell, dass diese nicht zur Forschungsstation, sondern zu zwei Fernsehproduktionen gehören. L’Isola dei famosi und Supervivientes sind italienische und spanische Reality Shows nach dem Format Survivor oder Ich bin ein Star, holt mich hier raus, mit dem Inhalt, eine Gruppe berühmter Persönlichkeiten wird auf einer einsamen Insel zurückgelassen um dort ihre Überlebenskünste zu beweisen.

Keine 100 Meter vom Besucherzentrum begann mit den Übertragungsantennen der gesperrte Bereich des Filmsets. Betreten ist für uns verboten.

Mit dem Dinghy konnten wir jedoch einen Blick auf das Filmset werfen. Überleben auf einer einsamen Insel, was für ein Fake. Sogar der Landungssteg von Cochino Menor ist im Hintergrund noch zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert