Illa Cien

Nachdem sich der Morgendunst gegen Mittag aufgelöst hatte machten wir das Dinghy klar und setzten zum Strand über.

Der Strand von Rodas soll einer der schönsten in Galizien sein, was wir bestätigen können.

Die Wege über die Insel waren gut ausgebaut und führten uns stetig bergauf.

Dabei boten sich mit zunehmender Höhe immer atemraubende Tiefblicke.

Bis zum Leuchturm, der auf dem 175 m hohen Berg steht, waren jedoch einige Serpentinen zu erklimmen.

Der Lohn dafür war ein Weitblick über die Südinsel wie aus einem Flugzeug.

Und so manche Felsformation lud einfach zum Klettern ein.

Die Westseite der Insel zeigte ihr raueres Gesicht, wenn auch der Atlantik heute sehr ruhig war.

Mit der Illa Cies haben wir nun auch die 4. und südlichste Insel im Nationalpark erwandert.

Die Vollmondnacht verspricht noch einmal ruhig zu bleiben und morgen werden wir dann mit dem aufkommenden Südwind in Richtung Vigo aufbrechen.

0

2 Gedanken zu „Illa Cien“

  1. Hallo SY KIRKE,
    ich bin gerade auf Eure Seite gestoßen, nachdem ich Eure Positionsmeldung beim TO gesehen habe.
    Wir SY TENDREL-AURELIE sind kurz vor Euch. Das heißt wir haben vor kurzem VIGO und dann BAIONA Richtung Süden verlassen und haben ob der Winde und der Dünung 4 Tage in LEIXOES / PORTO festgesessen.
    Derzeit bestehen auf dem Atlantik Bedingungen, die unabhängig vom Wind/Richtung/Stärke eine große Dünung entstehen lassen. Dabei sind auf der Strecke BAIONA – LISSABON/CASCAIS u.U. nur die Häfen von LEIXOES und PORTO anlaufbar. Welche Häfen geschlossen sind, kann man auch der Seite
    http://anavnet.hidrografico.pt/
    und dort unter
    Portugal Continental – CENCOMAR
    [R] – NAVTEX Internacional (518 kHz)
    nachzulesen. Große Strecken scheint Ihr zu können, also kein Problem. Wir mussten das Thema gesperrte Hafeneinfahrten erst (praktisch) lernen.
    Fair Winds und bis vielleicht später an einem Ankerplatz
    Jens

    0
    1. Hallo Jens, danke für den Tipp mit der Webseite zu den Häfen, die hatten ich noch nicht. Wir werden erst Ende der Woche weiterziehen, wenn der Südwind weg ist. Soll dann eher zu ruhig werden, wir weden sehen.
      Gruss Hartmut

      0

Kommentare sind geschlossen.