Wasser in der Bilge

Heute wollte ich den neuen Festmacherleinen ein gespleißtes Auge gönnen. Dazu öffnete ich den Stauraum im Durchgang zum Vorschiff wo ich mein Spleißwerkzeug verstaut hatte. Oh Schreck, hier stand eine kleine Menge Wasser, für Schwitzwasser jedoch etwas zu viel. Und vor 2 Wochen, bei der letzten Kontrolle, war auch alles noch trocken. Die Geschmacksprobe ergab dass es sich um Süsswasser handelte, was die Fehlersuche etwas eingrenzte. Bei dem vielen Regen womöglich eine Decksundichtigkeit oder eine Leckage an unserer Druckwasserversorgung.

Nachdem wir sukzessive wieder alles trockengelegt hatten und uns im Schiff in Richtung Küche vorgearbeitet hatten, war die Stelle anhand der nassen Weinflaschenpolster auf dem Trinkwassertank eindeutig identifiziert. Jetzt war mir auch sofort wieder bewusst, dass ich gestern die Tanks randvoll gefüllt hatte. Die Kontrolle der Schlauchschellen ergab 2 lockere Schellen am Stutzen zum Füllschlauch. Kleine Ursache mit feuchtem Keller und Schrecksekunde..

0