Lagartario

In der Nähe von Frontera im El Golfo Kessel besichtigten wir heute das Ecomuseum de Guinea mit der Aufzuchtstation der auf El Hierro endemisch lebenden Rieseneidechsen.

Von der vom Aussterben bedrohten Riesenechse leben in Freiheit nur noch ca. 600 Exemplare in den Felsen oberhalb der Station.

Die größte Echse in der Station ist ca. 60 cm lang, wobei die Rieseneidechsen eine Größe von bis zu 1 m erreichen können.

Seit über 30 Jahren ist man nun mit der Nachzucht erfolgreich und wildert diese auf einer kleinen Felseninsel vor der Küste aus. Ohne ihre unnatürlichen Feinde, wie Katzen und Ratten, konnte sich daraus inzwischen eine Population von mehr als 100 Echsen entwickeln.

Nach dem Besuch der Aufzuchtstation gingen wir durch das Museumsdorf Guinea, wo wir Häuser aus dem 17. Jahrhundert besichtigen konnten.

Bemerkenswert war, dass die Häuser keine Nachbauten, sondern im Original erhalten sind.

Der dritte Teil der Besichtigungstour führte uns unter die Erde. Die 1996  bei Bauarbeiten zur Aufzuchtstation durch Zufall gefundene Grotte, ist seit 2014 nun auch für Besucher zugänglich.

Ein 90m langer Gang verbindet zwei größere Grotten, die sich aus Gasblasen im erstarrten Lavastrom gebildet hatten.

Auf der Rückfahrt zu unserem Hafen legten wir beim Aussichtspunkt La Pena einen Stopp mit Aussicht über El Golfo ein. Dabei bekamen wir ganz zufällig eine Gratisvorführung vom Weltmeister, Horacio Llorenz, für Gleitschirmkunstflug zu sehen.

+4

Ein Gedanke zu „Lagartario“

  1. Hallo ihr zwei Weltreisenden,
    es ist schon bemerkenswert was ihr alles so entdeckt. Die Eidechsen sind ja schon nicht schlecht, die Landschaft sowieso, aber dann auch noch das Glück zu haben so einen Freak beim Training zu beobachten, super. Hoffentlich können das alle auch würdigen was der Kerl da riskiert! Ein Gleitschirm-Looping ist lebensgefährlich. Wenn er auch nur ein wenig zu langsam ist und die Fliehkraft nicht genügt die Leinen an der Looping-Spitze straff zu halten, kann er in die Kappe fallen. Dann ist der Käse gegessen denn dann hilft auch kein Notschirm, den er natürlich bei sich hat. Eingewickelt in den Hauptschirm hilft der nicht. Echt aufregend, wie ich finde. Noch viel Spaß, Gruß aus Wangen; Steffen.

Kommentare sind geschlossen.