Wechsel des Ankerplatzes

Letzte Nacht war extrem rollig. Ohne den stabilisierenden Wind legte sich unsere Kirke quer zu den Wellen und schaukelte uns mal so richtig durch. Der Restschwell, der sich um die Südspitze von Gran Canaria herum beugt, ist doch noch beachtlich.

Der Himmel zeigte sich heute meist stark bewölkt und der Wind war auch etwas müde. So reichte er gerade noch zum Segeln, und für die 5 sm nach Arguineguin waren wir dann doch zwei volle Stunden unterwegs.

Wir liegen nun zusammen mit zwei weiteren Seglern direkt vor der Badebucht von Arguineguin. Abgesehen von den vielen Wochenendgästen mit allerlei Wassersportgeräten liegen wir hier bislang sehr ruhig. Mal sehen, ob das die Wellen heute Nacht auch so beibehalten.

+1