Calima

Heute haben wir schon den zweiten Tag eine Wetterlage die Calima genannt wird. Mit dem frischen Südostwind kommt jede Menge Sand aus der Sahara zu uns herüber geweht.

Hauptsächlich kommt hier sehr feiner Staub an, was den PM2,5 Messwert im Stadtzentrum von Las Palmas in gesundheitsgefährdende Höhen treibt. Da ist selbst die weltberühmte Messstelle am Stuttgarter Neckartor ein Waisenknabe dagegen.

oben Di.16.2. unten Mi. 17.2.

Heute ist zumindest der Berg von La Isleta wieder zu erkennen, der gestern überhaupt nicht zu sehen war. Bis morgen soll die Wetterlage noch anhalten und sich dann langsam bessern. Jetzt macht das Tragen der CoVid-Masken im Freien wenigstens richtig Sinn.

0

3 Gedanken zu „Calima“

  1. Habt ihr wieder Durchblick? Lt. Wettervorhersage kommt der Saharastaub auch nach Europa. Zum Glück haben wir eine Garage.
    Gute Zeit und Grüße IundJ

    1. Ja es ist besser geworden und der Durchblick kehrt zurück. Wir müssen jedoch noch einen Tag durchhalten, dann ist Calima vollständig vorbei.

  2. Hallo zusammen,

    ja, das mit Calimna haben wir auch schon mal erlebt. Wir hatten 1 Woche über 40 Grad und nicht unter 35 in der Nacht. Das war schlimm, weil es in den Zimmern in Esquinzo (Fuerte Ventura) keine Klimanlagen gab (das war 2013).
    Wenigstens ist es euch nicht kalt (grins)

    Viele Grüße
    Joe

Kommentare sind geschlossen.