Dritter Seetag

Wir haben soeben den halben Weg geschafft, nun sind es nur noch ca. 290 Seemeilen bis Madeira. Seit gestern nachmittag wurde das Segeln zunehmend unangenehmer und ruppiger. Ab Sonnenuntergang hatte dann der Starkwind aus Norden eingesetzt. Mit 6-7 Bft baute er in kürzester Zeit eine See von ca. 4m auf. So mancher brechende Wellenkamm fand daher auch seinen Weg in unser Cockpitt. Erst heute Mittag liess der Wind auf 5 Bft nach und die Wellen gingen langsam zurück. Durch die aufgewühlte See ist die Wassertemperatur um 2 auf 22 Grad zurückgegangen. Laut Vorhersage soll die 2. Hälfte der Strecke nun angenehmer werden, mal sehen, was der Wettergott noch so für uns bereit hält.

0

Ein Gedanke zu „Dritter Seetag“

  1. Ihr seid ja flott unterwegs. Hoffentlich hat euer selbstlenzendes Cockpit alles sauber weggeschafft. Wir drücken die Daumen, dass ihr heute Nacht ruhiger schlaft! Weiterhin gute Fahrt. B&J

Kommentare sind geschlossen.