Leinen los

Um 10 Uhr verließen wir den Hafen Brest und liefen zunächst motorsegelnd aus der Bucht.

Der Wind ist noch schwach, soll aber im Laufe des Tages wieder zunehmen.

Der Kurs ist abgesteckt, mit 350 sm quer über die Biskaya nach A Coruna in Spanien. Wir werden dort vermutlich am Dienstag oder Mittwoch ankommen. Von den Windvorhersagen werden von 3-6 Bft aus Nordost auf uns treffen, das sollte eigentlich eine schnelle Überfahrt werden.

Update 13:00 Uhr, wir laufen nun unter Parasailor mit herrlichen 5-6 kn über Grund bei 10kn wahrem Wind

0

3 Gedanken zu „Leinen los“

  1. Hallo ihr beiden,

    Wünsche eine ruhige Überfahrt! Das ist ja eine ganz schön große Strecke.
    Wie funktioniert denn so ein Parasailor? Ist das ähnlich wie ein Spinnacker?
    Ihr fahrt etwas Zick-Zack, habt ihr einen Vorwindkurs?

    Viele Grüße aus Karlsruhe
    Ralf

    0
    1. Hallo Ralf, ja die gesamte Strecke war vor dem Wind, und zwar ständig Wind genau von hinten. Wenn die Wellen zu groß waren um mit den Segeln in Schmetterlingsstellung zu laufen, dann mussten wir vor dem Wind halsen. Zum Parasailer, ja das ist ein Spinacker der ohne Baum, dafür an 4 Schoten gefahren wird. Im Segel ist ein Kite integriert, der dem Segel Auftrieb verleiht und es aufgespreizt hält. Das Boot rollt dadurch weniger und es ist möglich den Parasailor bis Halbwind zu fahren ohne die Krängung eines Blisters zu haben. Bis 5 Bft. Ist der Einsatzbereich, ich nehme ihn jedoch bereits bei 4 Bft. wieder ab, da die 125 qm im Seegang nicht so einfach zu bändigen und wieder sicher an Deck zu bekommen sind.

      0
  2. Ihr habt schoenes wetter, auch die kommenden Tage.
    Tja und mit so ein schoenes segel kommt es gut voran.

    Wunsche euch eine gute uberfahrt

    0

Kommentare sind geschlossen.