Helford River

Nach ausgiebigem Ausschlafen, fährt man hier mit dem Schlauchboot zum Bäcker, um sich Brötchen fürs Frühstück zu holen.

Ansonsten war neben Umlegen an eine andere Mooring heute nur Faulenzen angesagt. Das Umlegen war notwendig, da es heute morgen mit 20kn gegen den Ebb-Strom geblasen hat. Unsere Kirke bleibt trotzdem in Strömungsrichtung liegen entgegen fast aller anderen Boote die sich in den Wind drehen. Und so wurde der Platz zum Schwoien zu eng. Gegen Mittag setzte dann jedoch wieder Ruhe mit nur leichten Winden ein.

Hier noch ein paar Impressionen vom Fluss

0

2 Gedanken zu „Helford River“

  1. :-0 das sieht aber voll aus! Hoffe Du bist nicht auf den Mast geklettert, sondern hast Deine Drohne benutzt? :-))

Kommentare sind geschlossen.