2. Tag in A Coruña

Den Donnerstag, wieder bei bestem Wetter, nutzte wir für Besorgungen. Unsere kleine Kamera hatte vor ein paar Wochen den Sturz auf den Cockpitboden nicht überlebt. Da man in A Coruña fast alles bekommt, hatte ich mich mit dem Klapprad aufgemacht und bin quer durch die ganze Stadt, teils über vierspurige Stassen, geradeldt. Beim Mediamarkt wurde ich dann mit einer Canon Powershot und einem 25 fach Zoom zu passablem Preis fündig. Nun kann es wieder bessere Bilder von entfernteren Objekten geben, als mit dem Weitwinkel des Smartphones.

Den Abend verbrachten wir wieder in der verwinkelten Altstadt und lernten Rosario, David und seine Mutter kennen. Sie kommen aus Argentinien und lieben es Europa zu bereisen.

Wir verständigten uns mit Händen und Füßen, mehr Englisch als Spanisch, Ja wir müssen eindeutig unsere Spanischkenntnisse noch etwas aufbessern. Trotzdem verstanden wir uns super und verbrachten bei Bier und Tapas einen wunderschönen Abend.

Muchas gracias por la agradable noche que pasamos juntos.

0