Pico de la Zarza

Der Pico de la Zarza ist mit seinen 807 m die höchste Erhebung auf Fuerteventura und befindet sich im Süden auf der Landzunge von Jandia.

Vom Parkplatz oberhalb der Hotelanlage Occitental machten wir uns an den 6,5 km langen Aufstieg. Auf einem Schotterweg, der auf dem Bergrücken bis zum Gipfelaufbau verlief, kamen wir zügig voran.

Bei windigen 20 °C und leicht bedecktem Himmel herrschten ideale Bedingungen für diese Tour durch eine sonst schattenlose Landschaft.

Auf dem letzten Kilometer wurde der Weg dann etwas steiler und führte uns in Serpentienen durch das lose Geröll zum Gipfel.

Oben angekommen, wurden wir bereits laut krächzend erwartet. Nach kurzer Zeit hatten sich 6 dieser stattlichen Krähen eingefunden und hofften, etwas vom Vesper abzubekommen.

Scheu waren sie dabei überhaupt nicht und rückten uns, langsam aber beständig, immer näher auf die Pelle.

Der Abbruch des Bergkammes nach Westen ist sehr steil, wodurch wir den gesamten Küstenabschnitt mit dem langen Strand von Cofete überblicken konnten.

Beim Blick nach Südwesten konnten wir die 100 km entfernte Insel Gran Canaria heute deutlich erkennen.

Zum Vergrößern klicken
2+

2 Gedanken zu „Pico de la Zarza“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.