LOCKDOWN – Tag 9

Während in Europa die Uhr heute auf Sommerzeit umgestellt wurde ist hier nichts passiert, wir sind weiterhin in der MEZ-Normalzeit. Weder Zeitumstellung noch irgendwelche Bootsarbeiten, wir waren einfach nur faul und trotzdem verging der Tag wie im Flug.

1+

4 Gedanken zu „LOCKDOWN – Tag 9“

  1. Grüßt euch. Auch so ein Tag mit Innehalten und Faulenzen hat was. Außerdem ist Rita doch schon voll aktiv, was eure Winterklamottenkiste angeht. Top! So sehe ich meine Frau auch immer in der Plicht sitzen.

    Haut rein, lasst es euch gutgehen und bleibt gesund…in diesen Tagen ist nichts wichtiger!

    Grüße
    Petro

  2. Kurze Frage:

    Was wäre der maximale Tiefgang, um in die Marina in Rabat einlaufen zu können?

    Danke und 73

    Walter

    DG7MAKmm

    1. Hallo Walter,
      Der Tiefgang ist hier nicht das Problem, wir liefen bei halber Gezeit ein und hatten nie weniger als 5,5m Wassertiefe. Begrenzend ist der Atlantikschwell, die Flußmündung ist völlig offen in Richtung NW. Die Dünung läuft mehrere 100 m den Fluß hinauf und ab 2m beginnen die Wellen zu brechen. Besser daher immer nahe Hochwasser einlaufen. Wenn die Bedingungen nicht passen ist der Hafen geschlossen und der Lotse kommt nicht. Einklarieren geht unkompliziert und schnell, wir können diese Marina nur auf das Wärmste empfehlen.
      Wo bist du momentan unterwegs?
      Gruss Hartmut, DL3SAS/mm

Kommentare sind geschlossen.