Glitzerndes Wasser

So schön kann segeln sein, 3-4 Bft. und flaches Wasser. Das Revier an der Algarve ist ein Traum.

Bereits zum Sonnenaufgang waren wir heute wach und genossen den ruhigen Morgen an unserem Ankerplatz.

Der atlantische Schwell hatte über Nacht etwas zugenommen und sollte bis heute Abend noch auf 3m anwachsen. Daher entschieden wir nach Albufeira zu segeln, anstatt an der Küste zu ankern.

Mit bis zu 7,5kn rauschen wir durch das Wasser, welches nur durch die Atlantikdünung rythmisch bewegt wird. Am Vormittag heißt unser Antrieb „Landwind“, welcher um Mittag einschläft um dann eine Stunde später als „Seewind“ für den selben Schub zu sorgen.

Schon von weitem erkennen wir, daß in Albufeira der Tourismus zu Hause ist. Jedenfalls im Sommer, denn zur Zeit ist es absolut ruhig und fast alle Ferienhäuser sind unbelegt.

So ist es auch für uns kein Problem im Hafen einen Liegeplatz zu bekommen.

2+

2 Gedanken zu „Glitzerndes Wasser“

  1. Hallo ihr Zwei wenn ich mir das so ansehe dann könnte man neidisch werden, auf alle Fälle war ich auch schon dort und weis wie schön es in Albufeira war.

    Viel Vergnügen.

    0
    1. Stimmt, heute machen wir uns daran Albufeira selbst anzuschauen. Ist ja doch fast 2km von der Marina entfernt.
      Grüssle

      0

Kommentare sind geschlossen.