Zurück

Wir hatten gestern eine schnelle Reise über die Nordsee. Am Nachmittag zog sich der Himmel zu und ließ ein seinem Südwester mit 6 Bft freien Lauf. Nur noch mit Großsegel, dafür ungerefft liefen wir ständig über 7 kn durchs Wasser. Um 0100 MESZ waren wir dann in der Seeschleuse Ijmuiden und über 18 Stunden Passagezeit können wir uns wirklich nicht beschweren.

Hinter der Schleuse war der starke Wind wie abgeschnitten, jedoch die Richtung stimmte und wir konnten auf dem Nordseekanal mit einer Geschwindigkeit von 2-3 kn in Richtung Amsterdam segeln.  Amsterdam erwartete uns dann im Morgengrauen mit Regen und einer ungeplanten Wartezeit von 4 Stunden an der Schellingwouder Brücke die wegen einem technischen Defekt erst um 1000 MESZ geöffnet wird.

Da in der Nacht unsere Starterbatterie den Geist aufgegeben hat sind wir direkt zurück nach Katwoude. Hier ist es mir noch gelungen vor dem Wochenende eine neue Starterbatterie beim KFZ Zubehörhandel zu beschaffen. Damit seht morgen dem erneuten Losziehen auf Ijssel- und Markermeer nichts mehr im Weg.

0