Abfahrtsverschiebung

Wir haben heute Nacht entschieden noch eine Tiede abzuwarten und erst mit dem Nachmittagshochwasser auszulaufen. Der Grund dafür ist, daß es immer noch stark regnet und  mit 5 Bft aus SW bläst. Angegeben sind dazu 1,5m Dünung, was bei einem Ebbstrom mit 3-4kn gegenan und einem Wasserstand von 3,5-4m auf der Barre eine riskante Sache geworden wäre. Wir wollten uns auf jeden Fall nicht diese Fahrt in der Waschmaschine mit Grundseen antun und versuchen es heute Nachmittag bei Hochwasser und Strömungsstillstand.

Nachtrag:
Die Entscheidung war gut da es ab Nachmittag zunehmend schöner wurde. Der Wetterbericht hat für die gesamte Nacht 4-5Bft angesagt und für den Donnerstag keinen Wind. Darauf sind wir an Brighton einfach vorbeigesegelt. Den windlosen Tag können wir auch besser in Eastbourne verbringen und liegen nach der Abfahrtsverschiebung wieder im Zeitplan.

Auf Höhe Brighton entsteht gerade 6 sm vor der Küste ein riesiger neuer Windpark ( 3× 6 sm). Wie auch die Begegenung im letzten Jahr, ist dieser im Bau befindliche Windpark nachts unbeleuchtet, dafür aber bewacht. Wir sind noch im Abendlicht daran vorbeigekommen, jedoch beim Zurückblicken nun in Dunkelheit ist diese Baustelle nur im Radar zu sehen.

0