Maritimes Funkertreffen

Seit Anfang des Jahres von Intermar begleitet, dem Amateurfunknetz für Segler, kam es nun hier in Arrecife zum persönlichen Treffen mit dem Net-Controler Uwe, DF5AM. Von ihm ist auch der nachfolgende Beitrag.

Ein nettes Zusammentreffen!

Manchmal sind die „richtigen Personen zur richtigen Zeit am richtigen Ort“!
Ort: Marina Arrecife in Lanzarote
Zeit: 27.10.2020
Personen: Die Crews der SINGLE MALT und der KIRKE

Wie kam es nun zu diesem Treffen? Ja, zum einen ist dieses Treffen
sicherlich den widrigen Umständen bedingt durch Corona zu verdanken.
Andererseits verbindet beide Crews die Nähe zu INTERMAR, sind sie doch
in unseren Reiseberichten aktuell vertreten. Na ja, und dann war da ja
auch noch ich, Uwe (DF5AM). Wohnhaft in Lanzarote hatte ich ja größtes
Interesse den persönlichen Kontakt zu den Schiffen und Crews zu finden
und Ehrensache, auch alle Personen „an einen Bordtisch zu bringen“.
Gesagt, getan! Und so berichte ich mal…

Almuth, DK5BF & Edi, HB9DQT

Almuth und Edi von der SINGLE MALT sind ja schon einige Wochen in
Lanzarote, haben die wunderschöne Amel wieder zu altem Glanz verholfen,
man sieht ihr das Alter von etwas über 30 Jahren nicht an. Fragt man
ganz ehrfürchtig, an Bord kommen zu dürfen, wird man so herzlich
empfangen, man fühlt sich gleich wie zu Hause.

Uwe, DF5AM, Hartmut & Rita

Rita und Hartmut von der KIRKE, der schönen Hallberg, wären schon „viel
weiter“ auf ihrer Reise um die Welt, aber wie schon oben geschrieben,
Corona hat die Pläne etwas durchkreuzt. Und so ergab sich der
Zwischenstopp in Lanzarote, so gut eine Woche wird hier verweilt bis es
weiter geht, ein Treffen mit einer befreundeten Yacht steht an.

Na ja, man war sogar quasi fast Stegnachbarn, und mit etwas
„Vermittlung“ meinerseits konnten wir, Rita, Hartmut und ich, dann zum
„Nachmittagskränzchen“ das Cockpit der SINGLE MALT entern. Almuth und
Edi ließen es sich nicht nehmen, uns mit Knabbereien und Getränken zu
verwöhnen. Als wirklich reiner „Gelegenheitssegler“, der ich ja nun mal
bin, war es höchst spannend, den Gesprächen zwischen den erfahrenen
Seglern zu lauschen. Edi kann, behaupte ich mal, tagelang über
Erlebnisse berichten, die er in seinem Leben auf dem Wasser erlebt hat,
Hartmut konnte ebenfalls nette Erlebnisse beitragen. Besonders
interessant, Rita und Almuth haben immer mal zwischendurch
„berichtigende Wort“ zwischengestreut. Nun habe ich mal gehört, es gibt
ein Sprichwort, das lautet wohl: Auf jedem Schiff das dampft und segelt
gibt’s einen, der die Sache regelt. Nun zermartere ich mir schon seit
einiger Zeit das Gehirn, ob das so stimmt, wenn ich das Treffen Revue
passieren lasse…. Ja, selbst ich durfte einige Fragen zu dem Leben auf
der Insel beantworten und konnte auch einige Anekdoten zum Besten geben.

So verging die Zeit wie im Fluge, wir haben einen schönen Nachmittag
verlebt, ich für mich kann sagen, ich werde ihn immer in Erinnerung
behalten.

Vy 73 de Uwe, DF5AM

Zum Original auf der Intermar Homepage geht es hier

0