LOCKDOWN – Tag 20

Uns geht es gut, ansonsten gibt es wenig Neues zu berichten. Die letzten 2 Tage war Waschtag und heute habe ich mich zum Einkaufen mal wieder in Richtung Supermarkt auf der anderen Seite des Flusses aufgemacht.

Ausgestattet mit Maske, die seit vorgestern in der Öffentlichkeit vorgeschrieben ist, machte ich mich auf den Weg. Zunächst gab es am Polizeiposten die obligatorische Diskussion, wo ich zum Einkaufen hingehen möchte. Normalerweise ist ein Ortswechsel von Salé nach Rabat nicht möglich. Jedoch die Argumente, daß der Supermarkt in Rabat näher liegt und ohne öffentliche Verkehrsmittel zu erreichen ist, sowie ein kurzes Telefonat, mit wem auch immer, haben den Polizisten überzeugt.

Daß der Supermarkt näher liegt ist relativ, immerhin sind es 2,5 km hin und 2,5 km bepackt wieder zurück. Bemerkenswert ist, daß sowohl im Supermarkt als auch auf der Straße, sich alle an die Maskenpflicht halten. Gut durchgeschwitzt von der Schlepperei war ich dann doch wieder froh an Bord ohne Maske unbeschwert durchatmen zu können.

0