LOCKDOWN – Tag 5

Hier hat sich nichts geändert außer das Wetter. Es scheint wieder die Sonne und es ist mit 20 °C angenehm warm. Grund genug endlich mal mit viel Wasser den Saharastaub der letzten Tage vom Deck zu spülen. Ich habe mich dann auch gleich daran gemacht dem elendigen Pilz im Teakdeck wieder etwas auf die Pelle zu rücken.

Eingefangen hatten wir ihn uns hauptsächlich auf der Steuerbordseite. Das war der Bereich, der an unserem Liegeplatz in Holland fast immer im Schatten lag. Gepaart mit der relativ hohen Luftfeuchtigkeit breitete sich der Pilz über die Jahre kräftig aus. Inzwischen lässt er sich viel leichter als früher mit Wasser und einer weichen Bürste entfernen. Mir scheint, ihm gefällt die Trockenheit mit der kräftigen Sonneneinstrahlung nicht. Bei gutem Wetter werde ich nun jeden Tag ein paar Quadratmeter reinigen, ich habe ja in den nächsten Wochen genug Zeit.

+1

4 Gedanken zu „LOCKDOWN – Tag 5“

  1. Hallo Rita und Hartmut,
    seit unserem netten Abend mit Euch und Lore und Peter von der Orion auf Kvitsoy sind einige Monate vergangen… Wir verfolgen seit dem gespannt Euren Blog und Eure Reise und natürlich Eure Berichte vom Reisen mit der HR382 ganz besonders.
    Corona zerlegt gerade den Saisonbeginn in Deutschland, Häfen gesperrt, Einreise nach Skandinavien unmöglich – das ist lausig und es bleibt die Hoffnung auf Besserung.
    Wir sehen, dass Ihr Euren Zwangsaufenthalt so produktiv wie möglich gestaltet, das wäre jetzt mal eine willkommene Alternative zum Home Office ?
    Viele Grüße aus Hamburg
    Claudia und Felix
    HR382 Flying Turtle

    0
    1. Hallo Claudia und Felix,
      schön von Euch zu hören und vor Allem auch zu wissen wer alles an unserem Blog interessiert ist. Ansonsten können wir nämlich nur sehen wieviele Besucher aus welchen Ländern welche Seiten snschauen. Das mit dem Saisonstart wird schon noch werden. Früher oder (eher sehr viel) später werden wir auch diese Kriese überstanden haben. In diesem Sinne, bleibt Gesund, wir halten euch informiert, wenn auch hier nicht viel passiert.
      Rita und Hartmut

  2. HAHAHAHA, Ich habs doch gesagt, auf einem Schiff gibt es immer etwas zu tun.
    Vergesse die Unterkanten von die Zalingen nicht, Aber erst dann wenn die Langeweile zuschlaegt.

    Liebe Gruesse Gerardo

    0
    1. … und es geht weiter, das nächste Projekt ist bereits angefangen. Lasst Euch überraschen
      Hartmut

Kommentare sind geschlossen.