Giant’s Causeway

Heute morgen nahmen wir den öffentlichen Bus und fuhren die 30km zum „Giant’s Causeway“.

Dieses geologischen Phänomen, der sechskantigen Gesteinsformationen, ist hier ziemlich einzigartig und durfte auch für so manchen Film, wie zum Beispiel „Game of Thrones“ als Drehort herhalten.

Zunächst wanderten wir über den Klippenweg mit gigantischer Aussicht über die nordirischen Küste. An exponierten Stellen zeigten sich immer öfter die sechkantigen Gesteinsformationen, die zum Teil frei stehend weit über 10m hoch waren.

Obwohl wir schon früh am Causeway waren, hatte es bald mehr Touristen als Steinblöcke.

Wir fanden jedoch trotzdem ein ruhiges Plätzchen um den heranrauschenden Atlantikschwell zu beobachten.

Als nächstes Ziel stand die Old Bushmills Distillery auf dem Plan. Den Weg dorthin, immerhin 5km, legten wir zu Fuß zurück.

Zunächst führte der Weg entlang der alten Bahnstrecke und durch einen der unzähligen Golfplätze mit ihren extrem gut gepflegten Grüns.

Die Bushmills Distillety selbst war gut mit Touristen besucht, hauptsächlich hört man den amerikanischen Dialekt heraus.

Uns hat dies jedoch nicht von diversen Tastings abgehalten und die Bordbar kam heute nicht zu kurz.

Zurück in Ballycastle war immer noch das Stadtfest in vollem Gange. Obwohl heute normaler Werktag war, waren die Straßen genauso voll mit Menschen wie gestern am Feiertag. Wir gesellten uns unter die Massen und genossen zum Tagesabschluß noch das eine und andere Guinness bei Livemusik.

Ein Gedanke zu „Giant’s Causeway“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.