Islay

Nach einer etwas rolligen Nacht an der Mooring machten wir uns auf den kurzen Trip zur Insel Islay. Alle Versuche zu segeln wurden entweder durch den schwachen Wind im Keime erstickt oder aber durch eine alte Windsee abgewürgt.

Ansonsten gab es an Wetter wieder alles vom Regen über Nebel, aber auch Sonnenschein. Gegen 14 Uhr liefen wir in Port Ellen und machten an einem der relativ neuen Pontoons mit Strom und Wasser am Steg fest.

4 Gedanken zu „Islay“

  1. Endlich Islay….wie lange bleibt Ihr denn auf der Insel? Falls Ihr Tips braucht….Reiseführer Elke ist zur Stelle ! Viel Spaß dort. Grüßt mir die Insel 😘

    1. Mindestens morgen noch. Wir sind dankbar für alle Tipps, z.B. welche der vielen Destillen sind ein Muß. Wenn es zu Fuss erreichbar ist umso besser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.