Sláinte Mhath

Mit „sláinte mhath“ oder ausgesprochen „slan-ja va“, dem gällische Trinkspruch „zum Wohle“, beendeten wir unsere Whisky Tour in der Oban Distillery.

Ein ausführliches Tasting haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen und unsere Bordbar ist jetzt um ein Fläschchen 14 jährigen Single Malt reicher.

Die Führung war sehr informativ und kurzweilig. Unser Guide konnte auf Nachfragen sehr kompetent und wenn notwendig in akzentfreiem Deutsch antworten.

Zuvor, solange es noch nicht geregnet hat, sind wir die Sehenswürdigkeiten von Oban abgelaufen. Unter Anderem den Mc Craig Tower.

Steil ging es von der Stadtmitte bergauf, dafür wird man mit einem phantastischen Ausblick über die Stadt belohnt.

Am Hafen besuchten wir den Markstand eines lokalen Fischers und haben uns leckere Muscheln gegönnt.

Für 3,95£ bekommt man hier eine ordentliche Portion, die uns zu Zweit locker ausreichte.

Die Rückfahrt mit unserer kleinen Marinafähre verlief dann wieder im gewohnten regnerischen schottischen Wetter.

3 Gedanken zu „Sláinte Mhath“

  1. Nette Sammlung an Delikatesse.
    Lässt es Euch weiterhin gut gehen.
    In der Spaichingen ist noch alles in Ordnung. Kleine Kontrollfahrt gemacht 🙂

  2. Stimmt, da kann man sich sicher prima eindecken.
    Bei Laphroaig würde ich auch immer einen Abstecher hin machen.

    Bin mal gespannt was sich bei euch in der Bord-Bar noch so ansammelt
    Liebe Grüße
    Ralf

  3. Voll schön. In dieser Destillery waren wir auch schon. Und als wir zum Parkplatz zurückkamen, hatten wir ein nettes Knöllchen an der Scheibe. Falscher Parkplatz. 🙈 Na ja. Auf jeden Fall bekommt Ihr ne nette Whisky Sammlung zusammen, wenn Ihr noch nach Islay geht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.