Kurs Süd

Heute morgen sind wir um 5:00 Uhr Ortszeit aufgebrochen und haben den Kurs auf die Fair Isle aufgenommen. Bereits um 8:30 hatten wir den Sumburgh Head, die Südspitze der Shetlands passiert. Bis hierher unterstützte uns ein mitlaufender Gezeitenstrom, so das wir teilweise über 8 kn über Grund laufen konnten.

Um 13:30 haben wir dann auf Fair Isle im Nordhafen festgemacht. Hafen ist etwas übertrieben, da er beim heutigen Nordostwind relativ ungeschützt ist. Nachdem eine norwegische Segelyacht den Hafen verlassen hatte sind wir nun neben der Fähre das einzigste Segelboot im Hafen.

Trotz des nebligen Wetters mit leichtem Nieselregen haben wir uns zu einer kurzen Wanderung auf der Insel aufgemacht. Bereits nach kurzer Wegstrecke sahen wir, daß das Vogelobservatorium bis auf die Grundmauern abgebrannt war. Durch Google erfuhren wir auch schnell, daß es dieses Jahr im März passiert ist.Da es außer Natur pur, Schafen und Vögel nichts zu sehen gab und die Insel ab einer Höhe von 50m in dichtem Nebel lag haben wir uns entschlossen nach unserem Spaziergang auch wieder auszulaufen und Kurs auf die Orkney Inseln zu setzen.Schade mit dem Wetter und so einer schönen Insel, aber die Aussichten für die kommenden Tage sind auch nicht besser.
0