Windstill und grau

Heute sind wir wegen Windmangel die gesamte Strecke unter Maschine gelaufen. Der Himmel hatte gottseidank bis jetzt sein Wasser bei sich behalten.

Leuchturm Feistein an der Einfahrt zum Stavangerfjord.

Gegen 14 Uhr sind wir in Tananger eingelaufen und im Hafen gab es genügend Liegeplätze. Es scheint je weiter wir nach Norden kommen desto weniger Boote sind unterwegs oder aber der Urlaub der Skandinavier geht zu Ende. An den heutigen Windverhältnissen hatte sich nichts mehr geändert, aber der erwartete Regen hatte inzwischen doch eingesetzt.

Ein Gedanke zu „Windstill und grau“

  1. Hallo ihr Zwei. So ein Ruhetag ist auch nicht schlecht, oder? 😏 Wir haben Sonne pur, 😎 zu euch kommt sie bestimmt noch. Grüße IundJ

Kommentare sind geschlossen.