Weiter in Richtung Dover

Um 0700 UTC sind wir in Eastbourne durch die Schleuse und in Richtung Diver gestartet. Die See ist glatt wie ein Spiegel und bislang Null Wind. Der soll jedoch im Laufe des Tages noch kommen und vor Allem von hinten. Bislang laufen wir unter Motor gegen die Strömung um Strecke zu machen, vielleicht schaffen wir es heute bis zur Themseansteuerung.

Inzwischen ist der Wind wie vorhergesagt gekommen und wir segeln unterm Parasailor.

Bis Dover hielt der Wind durch, den Rest bis zur Themseansteuerung laufen wir nun wieder unter Motor.

Um 1930 UTC ist der Anker vor dem Örtchen Margate gefallen und wir können noch den Sonnenuntergang geniessen.

0