Brügge

Heute sind wir mit der Straßenbahn und dem Zug über Blankenberge nach Brügge gefahren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten wie Belfried, Markt, Burg, Parks und diversen Kirchen haben wir uns mehr den weltlichen Dingen zugewandt. Für was sind die Belgier bekannt und was davon steht auch noch in Verbindung mit Brügge ?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schokolade, Fritten und Bier, also ab in die Museen dazu bzw. diverse Brauereien besuchen. Alles sehr lehrreich und kurzweilig, so daß wir uns abends sogar noch im Laufschritt zum Bahnhof machen mussten um unseren Zug nach Blankenberge nicht zu verpassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dort haben wir uns noch das Viertel um die Marina und Uferpromenade mit ihren (scheußlichen) Hochhäusern angesehen, alles total touristisch belebt bis überlaufen, wie es auch schon in Brügge war. Eigentlich wollten wir dort noch Essen gehen, die Preise haben uns dann doch wieder in Richtung Zeebrugge getrieben. Leider war auch das eine Pleite, da das Servicepersonal im ansässigen Segelclub „Alberta“ total überfordert war. Wir haben das Lokal nach 45 min unverrichteter Dinge wieder verlassen.

0